Team

/Team
Team 2017-07-10T13:28:59+00:00

Das dog & sport Team

Annick

Ideenmaschine, Visionärin und Leaderin des dog & sport Rudels.


Ein kurzer Augenblick und die Idee war geboren, ein eigenes Magazin für den Zughundesport herauszubringen. Und wer mich kennt weiß, dass diese Augenblicke ganz schnell Wirklichkeit werden. Aus Ideen werden Projekte, die wachsen und gedeihen, wenn man mit Liebe und Herz dabei ist.

Der Zughundesport hat mein Herz im Sturm erobert, wie bei vielen von euch und so bestimmt er nun mein ganzes Leben und das meiner drei Hunde: Zwei Hütehunde und eine Teutonenhündin. Meine Leidenschaft sind Scooter, Bikejöring, Dogtrekking, Skijöring und Schlitten. Gerne auch mal Gespann-Fahren bei Musher-Freunden mit dem Wagen. Das Wichtigste für mich ist aber viel Zeit in den Bergen, der Natur mit meinen Hunden und Freunden zu verbringen – Das ist meine Freiheit und meine Inspiration.

Mein Wunsch nach zwei Jahren dog & sport Deutschland ist, die ganze Welt des Zughundesportes zu verbinden, deswegen starten wir ab September 2015 auf Englisch. Das Team rund um dog & sport wächst und ich bin stolz ein Teil zu sein. Erlebt mit uns die neue Zughundewelt 2.0 und verbindet euch.

Bernd

Internette Administration, Buchstabensammler und Wortjäger bei dog & sport.


Canicross, Dogscootering, Bikejøring, Dogtrekking, Skijøring, Mushing, Trike, Trainingswagen, … die Welt des Zughundesports ist genauso bunt wie unser Rudel und das ist vermutlich der Grund, warum wir uns in ihr so wohl fühlen.

Als Annick mich fragte, ob ich diese Leidenschaft auch bei dog & sport ausleben möchte, habe ich lange überlegt – etwa eine zehntel Sekunde – und dann mit „Na klar!“ geantwortet.

Keep on running-mushing-trekking-jøring-keeping!

Ingo

Visionär, Fitmacher, Buchstabensammler und Wortjäger bei dog & sport.


Potenziale zu erkennen und zu fördern, ist eine meiner Leidenschaften, die mich mit DOG & SPORT verbindet. Annick und ihr Team verstehen es, interessante Themen vorurteilsfrei aufzugreifen und das Wesentliche auf den Punkt zu bringen. dog & sport trägt enorm zur Verbreitung und Entwicklung des Zughundesportes bei. Offen für alles Neue, werden die Facetten im Zughundesport beleuchtet.

Na klar bin ich begeistert vom Zughundesport! Meine Idee war immer, die Gassirunde in eine sportliche, gesundheitsfördernde Ausführung zu bringen.

Die Erfahrung zeigt, dass die Zughundeaufgabe die Beziehung zwischen Hund und Mensch neu belebt. Gerne teile ich meine Erfahrungen als Hundetrainer und bin an den Projekten von dog & sport beteiligt.

Tina

Rechtschreibfehler-Eliminatorin und Reporterin im Sprintmodus bei dog & sport.


Schon als Kind wollte ich unbedingt einen Schlittenhund haben, aber meine Eltern hatten es mir nicht erlaubt. “Der braucht viel zu viel Bewegung” war der lapidare Kommentar. Was blieb mir demnach anderes übrig, als zu warten und mir dann einen Partner zuzulegen, der ein ambitionierter Mararathonläufer ist? So zog unsere erste Husky-Hündin, ein Glücksgriff aus dem örtlichen Tierheim, bei uns ein.

Bei einem zugfreudigen Hund konnte es aber nicht bleiben, da für mich die “Königsklasse” des Zughundesports schon immer das Schlittengespann war. Außerdem lernte ich die menschenbezogene Freundlichkeit eines Hounds immer mehr zu schätzen.

Mittlerweile bin ich mit einem eigenen 4er-Team unterwegs, das ich bei Dryland-Veranstaltungen mit einem Trike oder mit einem Doppelstart im Scooter-2 bewege. Aber das schönste am Zughundesport ist für mich immer noch, wenn mich meine “phantastischen 4” auf einem Schlitten über den verschneiten Trail ziehen.

Bei dog & sport kümmere ich mich um eine korrekte Grammatik und steuere so manchen Beitrag zum Thema Schlittenhunde bei.

Carina

Buchstabensammlerin, Schreiberling und Wortjäger bei dog & sport.


Der Hundevirus packte mich bereits im Alter von zehn Jahren. Damals kauften meine Eltern Cindy, eine Golden Retriever Hündin, als Familienhund.

Mit ihr begann meine Begeisterung für den Hundesport, ich bildete sie im Agility und Obedience aus. Inzwischen zählen noch Holly und Nenya zu meinem Rudel. Seit 2013 bin ich im Zughundesport unterwegs und bilde mich zusätzlich in den Bereichen Tierpsychologie, Verhalten und Hundesport über Lehrgänge und Seminare weiter. Im Verein kümmere ich mich um den Bereich „Canicross“.

Mein Schwerpunkt liegt im Zughundesport vor allem auf Bikejöring, im Turnierhundesport starte ich aber auch im Geländelauf zwei und fünf Kilometer.
Meine Passion zum Schreiben entdeckte ich schon in der Schule und entschied mich schließlich für ein Journalismus-Studium.

Für dog & sport verbinde ich meine beiden Leidenschaften Hund und Journalismus und blogge über Seminare, Veranstaltungen und alles, was die Zughundewelt bewegt.

Steph

Renntermin-Spürnase und Hund für alle Felle bei dog & sport.


Wenn man als Kind sich lieber zum Hund ins Körbchen legt, als zu den Eltern ins Bett zu kriechen, ist klar dass dies nicht ohne Folgen bleibt.
Da ich für mein Leben gerne MTB fahre war klar, dass ich einen sehr lauffreudigen Hund brauche. Am besten ein großer Rüde, ein Jagdhund… Plan ging nur halb auf, 2003 zog Tosca, eine kleine Pointermix Dame, bei mir ein. Was aber voll aufging, war ihr unbändiger Bewegungsdrang. Wenn wir nicht die Trails unsicher machten, waren wir bei der Rettungshundearbeit zu finden und ich begann immer mehr Spaß am Hundesport zu haben. So zog dann 2007 der Herr Geremy, ein Hollandse Herder Rüde, ein. Er wurde in der RH Arbeit und im Mondioring ausgebildet und da auch er unheimlich gerne rennt, zogen wir zu dritt los. Es kam wie es kommen muss und 1,5 Jahre später zog Geremy´s Halbbruder IQ ein – Genie und Wahnsinn zugleich. Das Biken war für ihn der perfekte Ausgleich zum Mondioring und er sortiert dabei seine bunten Bälle im Kopf. Irgendwann kam ich auf die glorreiche Idee, beide Rüden vor das Bike zu spannen. Klug war´s nicht, aber geil, auch die Schmerzen ließen irgendwann auch wieder nach. Die Kombination “schneller Hund” und “(Single)Trail” ist was ganz besonderes und wurde immer mehr zur Passion. Jahre später erfuhren wir durch Zufall von einem Rennen, welches gleich ums Eck statt fand und nahmen dran teil. Dann ging alles recht schnell, ab zum Vulcanicross, Zugspitz Dogtrekking, Irondog und zahlreiche Rennen folgten im Herbst und plötzlich sind wir mittendrin statt nur dabei. Dazwischen zog noch Mica, eine IQ-Tochter, ein. Sie bildet mit Geremy ein perfektes 2er Team, egal ob am Schlitten, am Bike oder beim Dogtrekking, aber auch alleine, wenn wir 2 unsere Weiberrunden drehen. Denn es gibt nichts schöneres als mit den Hunden ein Team zu sein und zusammen über Trails zu fliegen.
Bei Dog & Sport helfe ich wo Not am Mann ist und sammle eifrig sämtliche Renntermine im In- und Ausland zusammen, damit unser Rennkalender schön gefüllt wird.

Unsere Partner

%d Bloggern gefällt das: