Strong Dog wild & dirty SOUTH 2018

//Strong Dog wild & dirty SOUTH 2018

Der erste Wild & Dirty war schon sagenhaft lustig, also war klar dass ich wieder hin muss. Bei einer Anreise von flinken 50km erst recht. Der Wetterbericht war auch sehr gnädig und so ging es bereits am Mittwoch zum “Gut Matheshof” in Kreuth/Rieden.

Wir sind ja nicht nur zum Spaß hier
Nach einem kurzen “Hallo” ging es auch schon an die Aufbauarbeiten. Vielleicht täteräter uns ein wenig mehr Ernst gut tun, aber so war es definitiv lustiger.

Ride the Pony faster….

Start und Zielbereich wurde nun von zauberhaften Ponys bewacht.

Komm auf die bunte Seite der Macht, wir haben Sonne

Die Strecken-Checker
Nachdem soweit alles fertig war, gingen unsere Strecken-Checker auf die Strecke und es wurden heimlich Wetten abgeschlossen, ob sie den Weg finden und wieder heil bei uns ankommen.

Hier geht´s zum Video vom Strecken-Check. Herzlichen Dank an Steffi, Anne und Martin!

Diese eine Schlange wird nie zu Ende gehen…..
Freitag Abend öffnete die Anmeldung, die Teilnehmer mussten erst zum Vet Check, dann zur Abholung der Startnummer. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die so geduldig anstanden und sich hier vorbildlich verhalten haben.

Vorbildliches Anstellen in Zweierreihe

So viel Zeit muss sein
Der Vet-Check wurde von Dr. Uwe Romberger und Christine Burggraf vom Tiergesundheitszentrum Regensburg durchgeführt. Dass die beiden erprobt sind in der tierärztlichen Betreuung von (Groß)Events war ein riesen Vorteil bei dem Andrang. Durch den reibungslosen und routinierten Ablauf, blieb noch genug Zeit für die eine oder andere Streicheleinheit.

Dr. Uwe Romberger genießt auch seitens der Hunde das vollste Vertrauen.

…. wann werd ich sie wieder sehen….?
Samstag Früh, pünktlich um 07.00 gab es wieder den heiteren Schlangentango und es wurde für die meisten der Teilnehmer Ernst. Annick hielt das Sportlermeeting ab womit der Strong Dog Wild & Dirty feierlich eröffnet wurde.

Die Teilnehmer waren voller Tatendrang Foto von “Lara Meiburg Photografie”

Nur keine Hektik
Nach dem Martin fleissig bei der Anmeldung half, wurde es für ihn Ernst. Er und Samy gönnten sich zum morgentlichen Warm Up die 8km Strecke. “Solltest du nicht starten?” – “Ich hab noch 3 Minuten und brauche noch meine Musik”. Scheinbar genauso entspannt liefen sie mal flink auf Platz 1.

Statt heißem Cafe, gab es eiskaltes Wasser – macht auch munter.- Foto von www.hundestars.de

Ein Team – ein Ziel
Egal ob einzelnes Hund-Mensch-Team oder größere Hunde-Menschen-Teams, der Teamgedanke wird beim Wild & Dirty groß geschrieben. Wie das geht zeigen auch schon die kleinsten Teilnehmer.

Sicher mit Abstand das entzückenste Team am Trail. Foto von “Lara Meiburg Photografie”

Bei anderen Teilnehmern war man versucht Höchstnoten im Synchronspringen zu vergeben.

Synchronspringen. Foto von “Lara Meiburg Photografie”

So manche Hunde genossen einen speziellen Shuttleservice übers Wasser – auch das ist Teamarbeit, für den einen leichtere, für den anderen ein wenig schwerere…

Die Hunde kannten bestimmt die Wassertemperatur…. Foto von “Uwe Stöffler- U.S. Fotografie”

Eines ist sicher, Spaß hatten sie alle.

Machmal brauchts keine Worte…. Foto von “Lara Meiburg Photografie”

Das Beste kommt zum Schluss.
Die Streckenbauer wollte den Zuschauern auch etwas bieten und haben kurz vor dem Ziel ein zauberhaftes Kriech-Hinderniss hingestellt. Es war tatsächlich sehr zuschauerfreundlich.

Rock ´n´ Roll, Baby
Nach einem geselligen Abend in der Bar und der letzten morgendlichen Schlange, wurde es auch für uns Zeit dass wir uns mental auf unseren Start einstellen. Bei uns im Team gab es einige Debütanten, Christine & Urmel, alias Sause-Lurchi und Kamikaze. Eines vorweg, sie waren durch die Bank grandios!
Unser Team “ChristMaS” wurde standesgemäß mit “Last Christmas” auf die Strecke geschickt.

Christine & Urmel. Foto Uwe Stöffler U.S Fotografie

Oben drüber – unten durch
5 Kilometer laufen sich im Grunde ja recht flink und nebenbei. Wenn man aber immer und immer und immer wieder oben drüber, unten durch muss, dann hängt sich das Szenario ganz schön an.

Irgendwie sehen die Hunde immer sportlicher aus, als der der hinten dran hängt… Foto von “Lara Meiburg Photografie”

Ein Hinderniss jagd das nächste….

Bei manchen Hindernissen sind kleinere Hunde ganz klar im Vorteil. Foto von Lara Meiburg Photografie

Der Hügel des Todes raubt noch mal richtig Kraft – aber auch den haben wir super gemeistert…

Es geht nichts über aufmunternde Schilder

Endspurt! Noch einmal die letzten Kräfte mobilisieren und dann sind wir im Ziel.

Noch einmal Zähne zamm beissen…

Danke dem ganzen Team für den spaßigen Lauf!

Nächstes Jahr die 8 🙂

Thank you!
Herzlichen Dank an alle die den Wild & Dirty zu dem machen was er ist – ein Event voller Spaß, Dreck und Teamgeist! Egal ob Orgateam, Moderation oder auch bzw vor allem die Teilnehmer, es war ein grandioses Wochenende und wir freuen uns auf den nächsten Wild & Dirty!

Fotos!!
Fotos der Wild & Dirty Fotografen findet ihr hier:
Miriam Feldmann – MF Bildarbeit
Samstag
Sonntag

Uwe Stöffler – U.S Fotografiehttp://herrentierbach.de/

Lara Meiburg Photografie
Samstag
Sonntag

Hundestars.de
Samstag
Sonntag

Stefan Grube – Tierische Augenblicke

Zudem lohnt es sich auch einen Blick in die Veranstaltungsseite zu werfen.
Strong Dog Wild & Dirty South

 

By |2018-09-12T23:07:08+00:00 4. April 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Strong Dog wild & dirty SOUTH 2018